Neuigkeiten

»Die Zooforscher«


Praktikumsbericht

Im Rahmen meines Berufspraktikums zur staatlich anerkannten Erzieherin in der Kinderkrippe am Zoo, habe ich mit einigen Kindern ein Projekt zum Thema Zootiere durchgeführt.

Zum Einstieg ins Thema habe ich mit einer ausgewählten Kindergruppe, die bereits im Vorfeld Interesse am Thema gezeigt haben, den Saarbrücker Zoo besucht. Dort haben wir uns verschiedenen Tiere angeschaut und ich konnte überprüfen, ob das ausgewählte Projektthema auch wirklich den Interessen der Kinder entspricht.

Im Anschluss daran habe ich die Kinder gefragt, ob sie Lust haben an einem Projekt zum Thema Zootiere teilzunehmen. Da alle Kinder zugestimmt haben, konnte ich dann mit der Planung des Projekts beginnen.

Ich habe neun verschiedenen Aktivitäten geplant, die ganz unterschiedliche Bildungsbereiche ansprechen, sodass wir uns auf unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema auseinandersetzten konnten und den Kindern spielerisch Lerninhalte vermittelt wur

Gemeinsam haben wir Zootiere aus Handabdrücken gestaltet, ein Zoolied gelernt, ein Fingerspiel und eine Bewegungsgeschichte zum Thema durchgeführt, Zootierkekse gebacken, ein Bilderbuch betrachtet, ein Suchspiel gemacht und zum Abschluss des Projekts noch einmal den Zoo in Saarbrücken besucht. Dort hatten wir dann eine kleine Führung bei den Seehunden und die Kinder durften mit den Seehunden spielen und ihnen Futter ins Wasser werfen.

Vor jeder Projektaktivität haben wir als Erkennungszeichen unsere Zooforscher-Anstecker angesteckt und sind dann gemeinsam in die Turnhalle gegangen, wo alle Aktivitäten begonnen und geendet haben.

Damit die Kinder während des Projekts einen Überblick über den bisherigen Verlauf des Projekts hatten, haben wir gemeinsam ein Plakat gestaltet, auf das wir am Ende jeder Aktivität ein Symbol für das, was wir an diesem Tag gemeinsam gemacht haben, aufgeklebt haben und zu Beginn jeder neuen Aktivität noch einmal kurz wiederholt, was wir in den Wochen zuvor gemacht hatten.

Insgesamt waren die Kinder sehr interessiert am Projektthema und immer mit Freude und Motivation bei den Aktivitäten dabei und gemeinsam konnten wir viel Interessantes über die Zootiere lernen.

Am Ende des Projekts hat dann jedes Kind aus der Projektgruppe eine Urkunde für seine erfolgreiche Teilnahme am Projekt bekommen, die es in sein Portfolio einheften konnte und auf die die Kinder sehr stolz waren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

— Rebecca Dahlem (Anerkennungspraktikantin 2019/2020)

Weiterlesen

Der »Pfad der Sinne« zu besuch bei den Menschenskindern

Vier Tage Wald in der Kita zum Erleben und Erkunden. Wir haben viel experimentiert und konnten tolle Eindrücke sammeln wie z.B. den »Wasserspringer«, den Laubboden und die Fühlkisten mit Naturmaterialen. Auch die Waldbewohner aus Holz waren sehr eindrucksvoll.

Vielen Dank nochmal an unsere Spender (MB Sicherheitstechnik und Reisebüro Frank Schmid), ohne die das Projekt nicht möglich gewesen wäre.

Ein Danke auch an Herrn Alexander Deutsch und Frau Heike Weller vom Projekt »Pfad der Sinne« mit ihrem Team und den vielen ehrenamtlichen Helfern.

Schön war es!

Weiterlesen

Pfad der Sinne

Bei Menschenskinder zu sehen:
— 23.4 ab 14.00 Uhr
— 24./25./26.4 von 9.00 bis 17.00 Uhr

Das Modellprojekt »Pfad der Sinne« stellt durch seine ganzheitlich geprägte Konzeption, dem zentralen wahrnehmungsorientierten Ansatz, sowie der sozial-pädagogischen, ökologischen und kulturell-gesellschaftlichen Ausrichtung eine sicherlich außergewöhnliche Erfahr­ungs­grundlage dar. Der Mensch und die Natur stehen im Mit­telpunkt des aktiven Erlebens. Die sinnesphysiologischen Aktivitäten ermöglichen behinderten und nicht behinderten Besuchern, allen Menschen und Alters­gruppen unserer Gesellschaft einen »Raum der Begegnung« mit sich und der Umwelt. Das »Miteinander« ist hierbei von besonderer Bedeutung. Die Stationen laden ein zu experimentieren, zu lernen und zu »Erkennen«, dass in jedem Menschen Potentiale zur vielfältigen Weiterentwicklung liegen.

 

Weiterlesen

Lesepatin bei den Menschenskinder

Seit 13.06.2017 unterstützt uns Frau Margit Thiel vom Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Saarbrücken e.V. als Lesepatin einmal wöchentlich im Rahmen des Förderprojektes für Vor – und Grundschulkinder.

In unserer Krippe gestaltet sich das so, dass Frau Thiel einer Kleingruppe von 4 Kindern Bilderbücher und kleine Geschichten vorliest. Gemeinsam mit den Erzieherinnen werden Themenbezogene ( z.B. Jahreszeiten, kindergarten- und Zoobesuch) Bücher ausgewählt und von Frau Thiel sehr kindzentriert den Kindern vermittelt.

Weiterlesen

Élysée Kita

Bis 2020 soll ein deutsch-französisches Netz errichtet werden, in dem 200 zweisprachige »Ecoles-Maternelles« und Kindertagesstätten Bestandteil davon sein sollen. Dies ist Teil der Unterstützungsmaßnahmen für das Erlernen der Sprache des Partners, die vom deutsch-französischen Ministerat beschlossen wurden.

Wir, die Kinderkrippe Menschenskinder gehören seit Juli 2017 dazu und sind anerkannte Élysée – Kita.

Unsere französischen Fachkräfte unterstützen und begleiten die Kinder in ihrem Alltag und bringen ihnen spielerisch die Sprache näher. Durch den täglichen Kontakt mit der französischen Sprache sollen die Kinder die Möglichkeit erhalten »Fremdsprache« passiv und aktiv zu erleben bzw. zu erwerben. An dieser Stelle kommt der französischen Sprache eine große Bedeutung zu, da die Kinder sich in einer für den Spracherwerb wichtigen und sensiblen Entwicklungsphase befinden.

Weiterlesen
error: Diese Bilder dürfen nicht kopiert werden.